Edelschungit-Wasser für Haut, Haare, Nägel und Zahnfleisch2018-03-28T10:27:15+00:00

Wenden Sie Ihr Edelschungit-Wasser auch äußerlich an
Zur Pflege von Haut, Haaren, Nägeln und Zahnfleisch*

Bis jetzt haben Sie eine ganze Reihe von Anwendungen kennengelernt, bei denen das Schungit-Wasser wirkt, weil es von uns getrunken wird. Es hat aber auch äußerlich, d.h. auf unsere Körperoberfläche aufgebracht, ganz bemerkenswerte Effekte. Das verwundert nicht, denn die entzündungshemmenden, antibakteriellen, antimykotischen (Wirkung gegen Pilze) und vielen weiteren Eigenschaften des Schungit-Wassers sind immer vorhanden, egal ob es innerlich oder äußerlich mit Gewebe in Kontakt tritt.

Kosmetische Anwendungen

„Ich trinke viel Wasser.“ Sie kennen sicher diese oft gehörte Antwort von Schönheiten, wenn Sie nach dem Geheimnis ihrer makellosen Haut gefragt werden. Und ja, es stimmt: Viel Wasser zu trinken kann das Hautbild sehr verbessern. Wenn Sie also durch den Schungit dazu gebracht werden, generell mehr Wasser zu trinken, ist das erfreulich, und alleine deswegen sollte sich Ihre Haut verbessern. Diesen Effekt möchten wir bei den hier beschriebenen kosmetischen Wirkungen des Schungits aber beiseite lassen. Es geht hier primär darum, dass sich die Wirkungen aus dem direkten, äußerlichen Kontakt des Wassers mit den betroffenen Hautpartien ergeben.

Unsere Haut ist mit fast 2 m2 Oberfläche ein riesiges Organ mit vielfältigen Aufgaben. Was viele nicht wissen: Die Haut ist der größte Wasserspeicher unseres Körpers. Ganze 1/3 des Körperwassers stecken in der Haut. Oft ist die Haut ein Spiegel unserer körperlichen aber auch psychischen Verfassung, was leider auch zu im wahrsten Sinne des Wortes „Oberflächlichkeiten“ führt. Ob es uns passt, oder nicht: Biologisch sind wir so verdrahtet, dass wir nicht nur bei der Partnerwerbung, sondern auch im Beruf und sonstigem sozialen Leben die Haut (und auch die Haare) als ersten, wichtigen Indikator für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit eines Menschen heranziehen. Kein Wunder also, dass die Kosmetikindustrie so riesig ist. Wie bei Nahrungsmitteln sind auch bei Kosmetika viele Menschen auf der Suche nach Alternativen bzw. Ergänzungen zum herkömmlichen Angebot. Das Schungit-Wasser könnte für Sie also zu einem wertvollen Hilfsmittel in der Pflege Ihrer Haut werden. Beispiele für die äußerliche, kosmetische Anwendung des Wassers sind:

1. Zur Gesichtspflege
bei unreiner Haut,
Pickeln und Pigmentflecken
2. Zur Hautverjüngung
3. Zur Hautstraffung
und Faltenreduktion
4. Nach der Rasur
zur Hautberuhigung

Haare

Die Haare sind, so wie die Nägel, ein Hautanhangsgebilde und können vom Schungit-Wasser ebenfalls positiv beeinflusst werden. Es hat sich folgende praktische Vorgehensweise bewährt: Waschen Sie Ihre Haare so wie immer. Nach dem letzten Spülen frottieren Sie die Haare kurz. Danach befeuchten Sie das Haar mit reichlich konzentriertem Schungit-Wasser und massieren es gründlich in die Kopfhaut ein. Letzteres ist vor allem dann wichtig, wenn man Haarausfall verlangsamen und/oder Schuppenbildung reduzieren will, da in diesen Fällen das Wasser gut in Kontakt mit Haarfollikeln bzw. Kopfhaut kommen muss. Die feuchten Haare nun möglichst nicht mit dem Handtuch frottieren oder mit dem Fön trocknen, sondern an der Luft (oder im Handtuchwickel) trocknen lassen. Dies gewährleistet eine möglichst lange Kontaktzeit des Schungit-Wassers mit Haaren, Follikeln und Kopfhaut. Bei folgenden Haarproblemen kann das Schungit-Wasser helfen:

1. Verbesserung
der Haarstruktur
2. Haar erhält
mehr Glanz
3. Verlangsamung
von Haarausfall
4. Reduktion
Bildung von
Schuppen

Erkrankungen von Haut und Nägeln

Schungit-Wasser wird bei einer Reihe von Hauterkrankungen (insbesondere auch bei allergisch bedingten) äußerlich eingesetzt. Zusätzlich zu den schon erwähnten entzündungshemmenden, antibakteriellen und antimykotischen Wirkungen (Wirkung gegen Pilze), kommt hier die histaminsenkende Wirkung des Schungits zum Tragen. Diese Wirkung reduziert allergische Hautreaktionen. Wichtig ist hier, wie auch bei der kosmetischen Anwendung, besonders konzentriertes Schungit-Wasser äußerlich einzusetzen. Für sehr schwere Fälle gibt es auch Schungit-Pasten, d.h. fein gemahlener Schungit in einer Creme oder Emulsion, die auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen wird. Bei folgenden Erkrankungen von Haut und Haaren wird Schungit-Wasser eingesetzt:

1. Hautunreinheiten,
Akne
2. Schuppenflechte
(Psoriasis)
3. Juckreiz 4. Neurodermitis
5. Hautentzündungen,
Hautirritationen
6. Diverse allergische
Hautreaktionen
7. Nagelpilz 8. Fußpilz

Entzündung von Zahnfleisch und Mundhöhle

An den Lippen geht die Körperhaut in die Schleimhaut der Mundhöhle über. Diese kann sich entzünden, wobei man dann von einer sog. Stomatitis oder Mundentzündung spricht. Das Zahnfleisch ist der Teil der Mundschleimhaut, die die Zähne umgibt. Eine Entzündung des Zahnfleisches nennt man Gingivitis. Wenn die Entzündung des Zahnhalteapparates tiefer geht, spricht man von einer Parodontitis. Bei all diesen Problemen schlägt der Schungit einmal mehr mit seiner entzündungshemmenden und antibakteriellen Wirkung zu. Wir empfehlen, den Mund gut mit konzentriertem Schungit-Wasser zu spülen und mit diesem gründlich zu gurgeln. Es spricht nichts dagegen, wenn Sie das Schungit-Wasser mit Ihrem vorhandenen Mundwasser mischen.

1. Zahnfleischentzündung
(Gingivitis, Parodontitis)
2. Mundentzündung
(Stomatitis)

Kosmetikbehandlung mit Schungit-Wasser

Kosmetikbehandlung mit Schungit-Wasser im beliebten Gesundheitsmagazin „Malachov Plus“ im russischen staatlichen Fernsehkanal 1. Der Schungit wird in Schwerpunktsendungen zu den einzelnen, auch auf dieser Webseite vorgestellten Anwendungsgebieten (Verdauungsbeschwerden, Atembeschwerden, Allergien, Diabetes etc.) immer wieder behandelt. In dieser Ausgabe des Magazins ging es um die kosmetische Anwendung des Schungit-Wassers bei verschiedensten Hautproblemen.

Eine Dame betrachtet ihr 
mit Schungit-Wasser gewaschenes Gesicht vor dem Spiegel

Der Mensch: Ein oberflächliches Wesen. Es lässt sich leider nicht leugnen, aber Äußerlichkeiten spielen eine Rolle bei Partnerwerbung, beruflichem Fortkommen etc. Der Kosmetikindustrie hilft das zu Milliardenumsätzen. Der Schungit stellt ein sehr natürliches Werkzeug in Ihrem Kosmetikkoffer dar.

Ein Patient mit starker Akne.

Ein Patient mit starker Akne Das Edelschungit-Wasser ist u.a. wegen seiner entzündungshemmenden Eigenschaft nicht nur bei dieser, sondern bei einer Reihe von weiteren Hautkrankheiten wirksam.

Ein Patient mit Psoriasis (Schuppenflechte) am Ellbogen

Ein Patient mit Psoriasis (Schuppenflechte) am Ellbogen. Die Psoriasis ist eine entzündliche Hautkrankheit, deren Ursachen noch nicht vollständig geklärt sind. Eine Vermutung ist, dass Psoriasis-Patienten zu wenig Histamin abbauen. Das Schungit-Wasser wirkt bekanntlich entzündungshemmend, aber auch histaminsenkend. Diese beiden Eigenschaften gelten als hauptverantwortlich für die gute Wirkung bei dieser Hautkrankheit.

Ein Mann mit Haarausfall (Alopezie)

Haarausfall (Alopezie) ist ein permanenter Verlust von Haaren. Durch Waschen der Haare mit Schungit-Wasser können Sie bereits ausgefallene Haare zwar nicht wieder zum Wachsen bringen, allerdings den Haarausfall selbst verlangsamen.

Zwei Patienten mit Stomatitis und  starker Parodontitis

Beispiel für Stomatitis (oben) und starke Parodontitis (unten). Die Parodontitis hat bereits zum Ausfall eines Zahns geführt.